Jugendliche diskutieren über Verbraucherpolitik

hp

Am 24. März 2017 fand das Europäische Jugendforum im Sächsischen Landtag statt. Rund 80 Schülerinnen und Schüler des Martin-Andersen-Nexö-Gymnasiums, des beruflichen Gymnasiums der Semper-Schulen und des Berufsschulzentrums für Gastgewerbe „Ernst Lößnitzer“ (aus Dresden) sowie des Augustum-Annen Gymnasiums (Görlitz) diskutierten an dem Tag über Europäische Verbraucherpolitik. Zunächst einigten sich die Teilnehmenden in thematischen Ausschüssen darauf, welche Maßnahmen in den Bereichen Lebensmittelsicherheit, Umweltschutz und Digitaler Binnenmarkt für sie besonders erstrebenswert sind, stellten ihre Argumente dem Plenum vor und stimmten anschließend darüber ab. Am Nachmittag erhielten die Teilnehmenden die Gelegenheit, ihre Maßnahmen den eingeladenen Landtags- und Europaabgeordneten vorzustellen und mit ihnen über den europäischen Verbraucherschutz zu diskutieren.