Jugendforenreihe in Magdeburg abgeschlossen

hp

Unter dem Motto „Alles geregelt in Europa?“ fand am 31. März 2017 ein Jugendforum im Landtag von Sachsen-Anhalt statt. 70 Schülerinnen und Schüler des Hegel-Gymnasiums Magdeburg, des Internationalen Gymnasiums „Pierre Trudeau“ aus Barleben und der Europaschule Gymnasium Gommern diskutierten an diesem Tag ausgewählte Themen des europäischen Verbraucherschutzes.
Am Vormittag fanden die Ausschussberatungen in den Themenfeldern Lebensmittelsicherheit, Umweltschutz und Digitaler Binnenmarkt statt. Die Teilnehmenden entwickelten Maßnahmen und erläuterten diese anschließend im Plenum. Ausschussübergreifend stimmten die Teilnehmenden über die vorgestellten Maßnahmen ab. Am Nachmittag standen dann sieben Europa- und Landtagsabgeordnete den Teilnehmenden Rede und Antwort zu deren verbraucher- und tagespolitischen Fragen. In Ihren abschließenden Worten erinnerte die Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch die Teilnehmenden daran, dass Parlamentsarbeit Menschenwerk sei und die politische Demokratie deshalb nie vollkommen oder für jeden und jede perfekt sein könne. Um so mehr gelte es, sich immer wieder neu einzusetzen.
x3 hat damit bereits 20 Jugendforen durchgeführt, in deren Rahmen die Alltagsrelevanz der Europäischen Union am Beispiel der Verbraucherpolitik verdeutlicht wurde und junge Bürgerinnen und Bürger eine Gelegenheit zum direkten, persölichen Dialog mit Europa- sowie Landtagsabgeordneten erhielten.