Europatour in Sachsen-Anhalt

spielFrank Burgdörfer hat im Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung im Monat Mai insgesamt 12 Schulen in Sachsen-Anhalt besucht. Thematisch ging es dabei entweder um Populisms und Nationalismus als Herausforderung für die Demokratie und Europa, um Migration, Flucht und Integration, sowie um das außenpolitische Handeln der Europäischen Union.

Letzteres wurde dabei 4 mal im Rahmen des Planspiels “Sahelien” verdeutlicht, bei dem die Teilnehmenden selbst im Rahmen intergouvernementaler Entscheidungsprozesse Werte und Interessen der EU gegeneinander abwägen und auf dieser Basis einen nach ihrer Ansicht geeigneten Mix politischer Maßnahmen beschließen konnten. Die Nachbereitung und der Abgleich mit der Realität brachten dann wichtige Einsichten und Erkenntnisse.