Deutsch-französisches Interview mit Heidi Ness

Bildschirmfoto 2017-09-07 um 17.26.59

In einem Interview im August-Newsletter des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) erklärt Heidi Ness von polyspektiv warum es wichtig ist, dass sich Jugendliche für Politik interessieren. Weiter »

Hundertfünfzig mal erlebtes Europa

hp_erlebnis europa2

Vor einem Jahr starteten wir mit unseren Rollenspielen und Kurzvorträgen im Europäischen Haus.

Seitdem haben wir rund 70 mal unser einstündiges Rollenspiel “Eine Plenarsitzung des Europäischen Parlaments” im 360° Kino der Erlebnis Europa Ausstellung durchgeführt. Hierbei schlüpfen die Teilnehmenden in die Rollen von Abgeordneten des Europäischen Parlaments und stimmen über ein Gesetz ab. Weiter »

Deutsch-Französische Planspielfortbildung

dfjw_ll

(Foto: Louis Fabriès)

Gemeinsam mit unseren französischen Partnerorganisationen Atout Diversité und Peuple et Culture planen wir vom 6.-10. November 2017 eine deutsch-französische Planspielfortbildung in der Nähe von Perpignan (Südfrankreich). Weiter »

Bundestag und Bundesrat machen Schule

hp_Bundesrat_klein

Am 14. Juli führten wir in Heidelberg zum zweiten Mal unser Planspiel zur Gesetzgebung im Bundestag und Bundesrat durch. 14 Schülerinnen und Schüler der Integrierten Gesamtschule Herzogenried diskutierten über ein Alkoholverbot für Jugendliche unter 18 Jahren – vormittags in den Rollen von Bundestagsabgeordneten, nachmittags als Landesministerinnen und -minister im Bundesrat.

Das neue Angebot, das x3 in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg entwickelt und durchgeführt hat, soll die Komplexität der Zusammenarbeit zwischen Bundestag und Bundesrat bei der Gesetzgebung verdeutlichen.

Mehr im Zeitungsartikel aus dem Mannheimer Morgen.

x3 im Handbuch zu Planspielen

hp_publikation1

Anfang September erscheint im Wochenschau Verlag das Handbuch “Planspiele in der politischen Bildung”. Frank Burgdörfer und Heidi Ness haben für das Buch einen Beitrag zu parlamentarischen Planspielen verfasst. In “Parlamentarische Prozesse vermitteln” beleuchten sie den Einsatz von Planspielen in deutschen Parlamenten, deren Gewinn und Wirkung sowie die Grenzen der Methode.

WissenschaftlerInnen und PraktikerInnen aus unterschiedlichen Fachdisziplinen haben für das Handbuch Beiträge über Konzeption, Lerntheorie, Durchführung und Evaluation von Planspielen verfasst. Herausgegeben wird es von Andreas Petrik und Stefan Rappenglück.

Weitere Infos finden Sie hier.

Neues von den EP-Botschafterschulen

wildeshausen

Im Rahmen des Projekts “Botschafterschule für das Europäische Parlament” waren wir im Juni in NRW, Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein unterwegs, um spannende Gespräche mit Junior- und Seniorbotschafter/innen zu führen und einen Einblick in die Arbeit vor Ort zu gewinnen. In diesem Schuljahr werden 10 neue Botschafterschulen zertifiziert Weiter »

Brexit-Planspiele an hessischen Schulen

hp_brexit
Letzte Woche führten wir am Burggymnasium Friedberg (21. Juni),an der Oranienschule Wiesbaden (22. Juni) und an der Weidigschule in Butzbach (23. Juni) unser Brexit-Planspiel durch.
Insgesamt verhandelten rund 90 Schülerinnen und Schüler an den drei Tagen in den Rollen von Vertreterinnen und Vertretern Großbritanniens und der EU Kommission, von Mitgliedstaaten und Abgeordneten des Europäischen Parlaments über den EU-Austritt Großbritanniens. Weiter »

Lehrerseminar zur Digitalisierung

digitalisierung
x3 hat am 13. und 14. Juni in Wiesbaden und Frankfurt ein Lehrerseminar zum Thema Digitalisierung angeboten. Am ersten Tag stand das Potential neuer Technologien im Mittelpunkt: Warum sieht die Europäische Kommission im Digitalen Binnenmarkt eine ihrer Prioritäten? Welcher Handlungsbedarf besteht und wie geht es politisch voran? Um ein besseres Verständnis auch der Möglichkeiten zu entwickeln, besuchten die Teilnehmenden das Projekt “kiezkaufhaus.de” der Wiesbadener Agentur Scholz & Volkmer. Weiter »

Jugend und Parlament 2017

jup15

Auch in diesem Jahr hatten im Rahmen von “Jugend und Parlament” rund 300 Jugendliche die Möglichkeit, für vier Tage in die Rolle eines Abgeordneten zu schlüpfen und die Arbeit im Bundestag hautnah zu erleben. Vom 27. bis 30. Mai diskutierten die Teilnehmenden in ihren Fraktionen, Ausschüssen und im Plenum über die Themen Deutsch als Landessprache, Direkte Demokratie, Auslandseinsätze der Bundeswehr und Tierschutz in der Landwirtschaft. Novum in diesen Jahr: Weiter »

Diskussion über Binnenmarkt in Winsen

winsen

Am 23. Mai hat Frank Burgdörfer im Rahmen der Europa-Projektwoche mit Schülerinnen und Schülern (speziell aus dem Bereich Außenhandel) der Berufsbildenden Schulen Winsen an der Luhe die Europäische Union und speziell das Projekt des Binnenmarktes diskutiert. Ziel war es, den politischen und wirtschaftlichen Zweck der jahrzehntelangen Bemühungen zu durchdringen, aber auch die damit verbundenen Herausforderungen zu erkennen.

Nächste Seite »