Planspiel zur Gesetzgebung in Bundestag und Bundesrat

hp1

Am 11. Mai fand im Ratssaal der Stadt Mannheim erstmals ein Planspiel statt, das die Debatte um ein Gesetz sowohl im Bundestag als auch im Bundesrat simuliert. 30 Schülerinnen und Schüler des Johann-Sebastian-Bach Gymnasiums Mannheim beschlossen in den Rollen von Mitgliedern des Bundestages ein Gesetz, welches sie anschließend als Landesministerinnen und -minister im Bundesrat prüften. Weiter »

Simulation des Deutsch-Französischen Ministerrates

hp_dfjw
© Louis Fabriès

Vor welchen Schwierigkeiten stehen Deutschland und Frankreich zur Zeit? Wie können gemeinsame Lösungen aussehen und welche Bedeutung haben diese für Europa? Was sind die Herausforderungen und Vorteile der deutsch-französischen Beziehungen? Mit diesen und weiteren Fragen setzten sich 20 junge Menschen aus Deutschland und Frankreich bei einer Simulation des Deutsch-Französischen Ministerrates vom 24. bis 27. April in Paris auseinander. Weiter »

ZehntklässlerInnen verhandeln über Brexit

hp1

80 Schülerinnen und Schüler des Wossidlo-Gymnasiums in Ribnitz-Damgarten (Mecklenburg-Vorpommern) nahmen am 27. April an unserem Planspiel zu den Brexit-Verhandlungen teil. Zwei Stunden lang erlebten die Teilnehmenden in den Rollen von Vertreterinnen und Vertretern Großbritanniens und der Europäischen Kommission sowie weiterer EU-Mitgliedstaaten und Abgeordneten, welchen Herausforderungen die EU und Großbritannien derzeit gegenüberstehen. Weiter »

Alles geregelt in Europa?!

hp

Unter dem Motto „Alles geregelt in Europa?“ fand am 31. März 2017 das 20. Europäische Jugendforum im Landtag von Sachsen-Anhalt statt. 70 Schülerinnen und Schüler des Hegel-Gymnasiums Magdeburg, des Internationalen Gymnasiums „Pierre Trudeau“ aus Barleben und der Europaschule Gymnasium Gommern diskutierten an diesem Tag ausgewählte Themen des europäischen Verbraucherschutzes. Weiter »

Dialog über die Zukunft der EU

Ohne Titel 2

Anlässlich der Feiern zum 60. Jahrestag der Unterzeichnung der Römischen Verträge am 25. März konnten sich Besucherinnen und Besucher im “Erlebnis Europa” über die Zukunft der EU Gedanken machen und austauschen. Hierfür dienten die im jüngsten Weißbuch zur Zukunft der EU niedergelegten fünf Szenarien als Ausgangspunkt. Die Interessierten konnten sich überlegen, welche künftige Entwicklung sie selbst für die bestmögliche halten und – nach einem Gespräch mit einem anwesenden Experten bzw. einer Expertin – ihre Lieblingsoption mit einem Magneten markieren. Weiter »

Jugendliche diskutieren über Verbraucherpolitik

hp

Am 24. März 2017 fand das Europäische Jugendforum im Sächsischen Landtag statt. Rund 80 Schülerinnen und Schüler des Martin-Andersen-Nexö-Gymnasiums, des beruflichen Gymnasiums der Semper-Schulen und des Berufsschulzentrums für Gastgewerbe „Ernst Lößnitzer“ (aus Dresden) sowie des Augustum-Annen Gymnasiums (Görlitz) diskutierten an dem Tag über Europäische Verbraucherpolitik. Zunächst einigten sich die Teilnehmenden in thematischen Ausschüssen darauf, welche Maßnahmen in den Bereichen Lebensmittelsicherheit, Umweltschutz und Digitaler Binnenmarkt Weiter »

Jugendliche übernehmen das Umweltministerium

bmub_hp

Im Rahmen der Veranstaltung “Jugendliche übernehmen das Ministerium” des Bundesumweltministeriums erarbeiteten 21 engagierte junge Menschen am 20. und 21. März einen Aktionsplan zum Thema “Nachhaltige Mobilität in der Stadt”. In den vier Themengruppen Verkehr, Stadtentwicklung, Grundsatz und Wirtschaft konnten die
Jugendlichen und jungen Erwachsenen ab 16 Jahren ihre Ideen einbringen, Maßnahmen entwickeln und sich mit den zuständigen Referent/innen austauschen. Weiter »

Bürgerkonvent an der Medical School Hamburg

ms_hp

Wie wäre es, wenn ganz unterschiedliche Menschen aus Deutschland – Reiche und Arme, Alte und Junge, Männer und Frauen, Menschen mit unterschiedlichsten Wertevorstellungen, beruflichen Hintergründen, Familienverhältnissen und gesundheitlichen Bedürfnissen zusammen kämen, um über wichtige Regelungen in unserem Land zu beschließen: über Wahlen und Funktionen im demokratischen System, Steuern und Rente, Bildung, Gesundheits- und Rechtssystem sowie den Umgang mit Differenz und Vielfalt? Dies stellten sich 23 Studierende der Pflegepädagogik in Hamburg vor. Weiter »

Jugend mit Perspektive

Foto_Homepage

Im Rahmen unserer Planspielfortbildung “Jugend mit Perspektive” beschäftigten sich angehende Lehrerinnen und Lehrer am 24. Februar in Schwäbisch Gmünd und am 13. März in Esslingen intensiv mit der Wirtschachtspolitik der EU und dem Thema Jugendarbeitslosigkeit. Die Fortbildung für Multiplikatorinnen und Multiplakoren führten wir seit 2015 jeweils sechs Mal in Baden-Württemberg und Bayern durch. Weiter »

Europäisches Jugendforum in Düsseldorf

hp_

74 Teilnehmende aus den Schulen Berufskolleg am Wasserturm Bocholt, Maria-Wächtler-Gymnasium Essen, Helmholtz-Gymnasium Essen, Gymnasium Rheinkamp Europaschule Moers, Europaschule Köln, Grashof Gymnasium Essen und Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung Ahaus kamen am 06. März 2017 im Landtag Nordrhein-Westfalen zu einem Europäischen Jugendforum zusammen. Die Teilnehmenden diskutierten am Vormittag mit Abgeordneten des Landtags und des Europäischen Parlament Weiter »

Nächste Seite »